Verband der Ostdeutschen Spargel- und Beerenobstanbauer

Aufgaben und Ziele

Der VOSBA versteht sich als Interessenvertretung der ostdeutschen Spargel- und Beerenobstproduzenten und setzt sich für die Wahrung derer, gegenüber der Politik und anderen Interessengruppen ein.

Als Bündler, werden die Interessen der Mitglieder gegenüber Politik und Medien, durch den VOSBA komprimiert vertreten. Beispielsweise Studienaufträge, von Hochschulen oder Unternehmen, finden einen zentralen Ansprechpartner.

Zielsetzung des VOSBA ist die länderübergreifende Zusammenarbeit mit den anderen Spargelverbänden, um eine flächendeckenden Einheit zu bilden.

Die Etablierung als kompetenter Ansprechpartner für Fragen rund um den Anbau von Spargel und Beerenfrüchte, für Politik, Medien und Wirtschaft.

Struktur des VOSBA

Die Bundesländer: Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern,  Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind einzeln im Vorstand vertreten. Dadurch ist die Interessenvertretung für jedes der fünf neuen Bundesländer gegeben. Lokale Thematiken können in der Gesamtvertretung behandelt werden.

Geschäftsführung

Jürgen Schulze

Geschäftsführer

UBIGA GmbH | Teltow

Vertreter der Bundesländer im Vorstand

Brandenburg

Jürgen Jakobs

1. Vorsitzender

Jakobs-Hof | Beelitz

Sachsen

Jürgen Kopf

2. Vorsitzender

Kyhna Spargel | Wiedemar / Kyhna

Thüringen

Jan Niclas Imholze

Kassenwart

Spargelhof Kutzleben | Kutzleben

Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Reichelt

Schriftführerin

Bauernhof Familie Reichelt | Plau am See

Sachsen-Anhalt

Henning Hoffheinz

sonstige Aufgaben

Spargelhof Hoffheinz | Genthin